Tubuläre Kontinuumsmanipulatoren -- Erste Schritte für den Einsatz in der retrograden, intrarenalen Chirurgie

Imkamp, F; Bormann, M; Granna, J; Burgner-Kahrs, J
11. Nordkongress Urologie, 2017
Tubuläre Kontinuumsmanipulatoren -- Erste Schritte für den Einsatz in der retrograden, intrarenalen Chirurgie

Abstract


Aktuell wird die retrograde, intrarenale Chirurgie (RIRS) zu Diagnostik und Therapie mit manuell geführten semirigiden oder flexiblen Instrumenten durchgeführt. Insbesondere die Steuerung der flexiblen Instrumente ist komplex und setzt viel Erfahrung des Operateurs voraus. Eine intuitivere Steuerung könnte über robotisch aktuierte Instrumente erreicht werden. Die Anwendung neuer Manipulatoren im Rahmen der RIRS, wie tubuläre Kontinuumsmanipulatoren (TKM), bestehend aus mehreren vorgebogenen, gegeneinander verschieblichen Nitinolröhrchen, ist bisher nicht beschrieben. Diese könnten, wenn sich mit ihnen der obere Harntrakt vollständig erreichen ließe, die Grundlage für eine intuitivere RIRS darstellen. In diesem interdisziplinären Projekt wurde untersucht, ob sich alle Bereiche in drei virtuellen dreidimensionalen Nierenbecken mit dreigliedrigen TKM erreichen lassen.

External Links

BibTex